VÖB
          
 


Betonbrücke wird neues Wahrzeichen für New York

VÖB Betonbrücke in New York

 

Der Big Apple bekommt ein neues Wahrzeichen – aus Beton: Nach vier Jahren Bauzeit wurde die längste Brücke im Norden von New York teileröffnet.

Die Tappan Zee-Brücke über dem Hudson River verbindet Long Island mit Tarrytown und ist mit knapp fünf Kilometern die längste Brücke des Bundesstaates New York.

1955 erstmals errichtet, machte der stark gestiegene Verkehr eine komplette Neukonstruktion notwendig. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Mit insgesamt zwölf Fahrspuren, sechs Ruhe- und Aussichtsplattformen und vier Milliarden US-Dollar Baukosten ist die Tappan Zee-Brücke wahrlich ein Bauprojekt der Superlative. Acht 130 Meter hohe Betontürme bilden den Ankerpunkt für 192 Kabelverbindungen der Hängebrücke. Mehr als 100.000 Tonnen Stahl und 300.000 Kubikmeter Beton wurden verbaut. Die Fahrbahn besteht aus Betonfertigteilen – 6.000 Panelen an der Zahl. Die Kompletteröffnung der Brücke ist für 2018 vorgesehen.


Zum Original-Artikel in englischer Sprache...


VÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>

Beton aus der Region