VÖB
          
 


Betonmöbel: Brandschutz integriert

Betonmöbel Brandschutz integriertFoto © betoniu.com

 

Ob Schule oder Universität, Gewerbe- oder Wohnbau – Brandschutz ist eine komplexe Herausforderung. 

Wenn Flucht- und Rettungswege alltäglich als Foyers, Flure, Eingangs- oder Aufenthaltsbereiche genutzt werden: Wie können, wie dürfen sie möbliert werden? Betonmobiliar ist als Brandschutzmöbel bestens geeignet: Es erfüllt höchste Brandschutzstandards, verbindet Ästhetik und Nutzwert und ist auch bei hoher Belastung widerstandsfähig und langlebig.

Für Objektmöbel insgesamt existieren keine expliziten Brandschutz-Normen. Dennoch gehen Bauaufsichtsbehörden und Versicherer immer häufiger dazu über für Fluchtwege oder Bereiche mit hohem Publikumsverkehr mindestens schwer entflammbare (DIN 4102 B1) und noch besser nicht brennbare (DIN 4102 A1) Materialien zu fordern. Betonmöbel ohne Polsterung sind nicht brennbar und erfüllen somit die höchste Anforderungsstufe, die man an Brandschutzmöbel überhaupt stellen kann.


Betonmöbel idealer Brandschutz


Betonmöbel – ideal für Schulen, Universitäten, Kindergärten und andere öffentliche Bauten

Beton brennt nicht – das gilt auch für Möbel, die daraus hergestellt sind. Deshalb sind viele Betonmöbel von Betoniu hervorragendes Brandschutzmobiliar,das Funktionalität und Designanspruch miteinander verbindet. Vor allem Bänke und Hocker aus Beton passen zudem hervorragend sowohl in moderne Zweckbauten als auch in sanierte Altbauten. Sei es als solitäre Sitzgelegenheiten, sei es als Sitzgruppen oder kombiniert mit Tischen als Arbeits- und Pausenbereiche für Gruppen – Zweckmäßigkeit und moderne Formensprache schließen sich nicht aus.

Deshalb kommt die Concrebench-Serievon Betoniu regelmäßig in Schulen und Universitäten zum Einsatz. Hierfür wurde auch eine Produktvariante mit (schwer entflammbaren) Filzauflagen entwickelt. Zudem spricht für Betonmöbel in Bildungseinrichtungen: Sie sind strapazierfähig und langlebig.

Im Objektbereich werden zunehmend auch die Hocker aus der Litoserieund die Sinustischevon Betoniu, beides Beton-/Metallkombinationen, als Brandschutzmöbel platziert. Sowohl die Gestelle als auch die Betonteile können nach Kundenwunsch individuell eingefärbt werden.

Fazit: Betonmöbel vereinen Brandschutz und Design

Beton-Objektmöbel werden allen Anforderungen der Feuerwehr und Brandschutzbeauftragten bei den regelmäßigen Brandsicherheitsschauen in öffentlichen Einrichtungen gerecht. Die zunehmend stärker werdenden Anforderungen von Versicherungen bezüglich Brandsicherheit werden durch die Brandschutzmöbel von Betoniu ebenfalls erfüllt. Da sie zudem modern und klar gestaltet sind, passen sie hervorragend in zeitgemäße Einrichtungskonzepte von öffentlichen Gebäuden.

© betoniu.com


Zum Original-Artikel...


VÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>

Beton aus der Region