VÖB
          
 


Der Lötschberg-Basistunnel in der Schweiz
bekommt neue Gleise

VÖB News Lötschbergtunnel


Der Lötschberg-Basistunnel in der Schweiz bekommt neue Gleise:

Der 1913 eröffnete Tunnel war damals mit 14 Kilometern einer der längsten der Welt. Inzwischen sind die Gleise mit Holzschwellen auf Schotterunterlage in die Jahre gekommen und werden durch eine moderne, feste Betonfahrbahn ersetzt.

Der Vorteil: die längere Lebensdauer und die niedrigeren Wartungskosten. Kostenpunkt: umgerechnet rund 75 Millionen Euro. Der Baustart im Tunnel ist Mitte 2018 vorgesehen, geplante Fertigstellung ist Ende 2022. Das aktuelle Bauvorhaben könnte dabei auch Vorbote für ein Jahrhundertprojekt werden – denn der Lötschberg-Basistunnel ist inzwischen auf 34 Kilometer verlängert worden, aber die 20 Kilometer, die neu hinzugekommen sind, sind nur einspurig befahrbar und stellen damit einen Flaschenhals auf der wichtigen europäischen Zugstrecke Genua-Rotterdam dar. Die zweite Lötschberg-Röhre ist zwar schon seit Jahren halb fertig, doch das Projekt wurde eingestellt, weil sich die Schweizer stattdessen für den Gotthard-Basistunnel entschieden haben.

Lötschbergtunnel VÖB News


Zum Original-Artikel...


VÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>

Beton aus der Region