VÖB
          
 


Was ist Schaumbeton?baustoffwissen.de

Schaumbeton© www.baustoffwissen.de


Als Schaumbeton bezeichnet man fließfähige Frischbetone, denen neben Zement, Gesteinskörnungen und Wasser noch Schaumbildner beziehungsweise fertiger Schaum beigemischt wurde. Dadurch entsteht ein leichtes, porenreiches Material. Man spricht auch von Porenleichtbeton. Doch Achtung: Schaumbeton ist nicht mit den bekannten Porenbeton-Steinen für den Hausbau zu verwechseln!

Über Porenbeton-Mauerwerksteine haben wir auf baustoffwissen.de bereits in einem eigenen Beitrag informiert. Diese festen, maßhaltigen Baustoffe zur Errichtung von Gebäudewänden werden aus Sand, Kalk und Wasser geformt und mithilfe von heißem Wasserdampf gehärtet. Die Herstellung ist aufwändig und erfordert spezielle Produktionsanlagen. Die Porenbildung erfolgt durch die Zugabe einer kleinen Menge Aluminiumpulver. Das sorgt für eine chemische Reaktion, bei der Wasserstoffgas freigesetzt wird, wodurch sich im Steinmaterial kleine Gasblasen bilden.

Schaumbeton/Porenleichtbeton ist dagegen etwas ganz anderes und vor allem viel leichter herzustellen. Es handelt sich um Frischbeton,den man oft erst auf der Baustelle anrührt. Manche Hersteller bieten auch Fertigprodukte, die verarbeitungsfertig im Betonmischer auf der Baustelle angeliefert werden. Die Rohdichte von Schaumbeton variiert übrigens stark. Sehr leichte Mischungen erreichen Dämmwerte wie bei EPS oder Mineralwolle.Eingesetzt wird das fließfähige Material zum Beispiel zum Verfüllen von Hohlräumen und zur Herstellung leichter, wärmedämmender, aber dennoch tragfähiger Ausgleichschichten.

© www.baustoffwissen.de


Zum Original-Artikel auf www.baustoffwissen.de...


VÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>

Beton aus der Region