VÖB
          
 


Verlässlichkeit für mehr als 100 Jahre

Beton ist verlässlich VÖB


Die Lebensdauer von Betonprodukten wird nicht in Jahren sondern in Dekaden gemessen. So wurden in Deutschland unlängst Betonrohre ausgetauscht, die mehr als 120 Jahre lang perfekt ihren Dienst verrichtet haben.

Das Jahr 1891: Erstmals wird versuchsweise ein Telefongespräch zwischen London und Paris geführt, das Kunsthistorische Museum Wien wird eröffnet, und der spätere Bundeskanzler Julius Raab sowie der Erfinder des Ottomotors, Nicolaus August Otto, kommen auf die Welt. All dies sind Ereignisse von Weltrang.
In der bekannten bayerischen Kur- und Salzstadt Bad Reichenhall, wenige Kilometer von Salzburg entfernt, war das meistbeachtete Ereignis des Jahres jedoch keiner dieser historischen Events, sondern der Bau einer modernen Kanalisationsanlage. Wie die erhaltenen Studien und  Ausführungspläne zeigen, war die mit Betonrohren ausgeführte Bad Reichenhaller Abwasseranlage eine wahre technische Meisterleistung.

Moderne Betonrohre ersetzen die alten Leitungen

Szenenwechsel: das Jahr 2017 in Kuchl nahe der deutschen Grenze, nur wenige Kilometer von Bad Reichenhall. Hier steht ein Fertigteilwerk des in Österreich und Deutschland tätigen VÖB-Mitgliedsbetriebs HABA-BETON.Unter den Erzeugnissen dieses Unternehmens sind auch jene Betonrohre, die in Bad Reichenhall bei der Sanierung der Kanalisation zum Einsatz kommen und die 1891 eingesetzten Maulprofilrohre ersetzen.

VÖB Beton ist verlässlich


Mehr als 120 Jahre haben die alten Rohre gehalten – das spricht für Beton.

Heutige Betonrohre spielen natürlich in einer gänzlich anderen Liga als frühere Produkte: Heute werden hochwertige Stahlbetonrohre mit den modernsten Technologien gefertigt. Die Betongüte liegt heute bei C40/50 – im Jahr 1891 waren noch C12/15 das Höchste des technisch Machbaren. Heute werden die Rohre gegossen und schalungserhärtet. Dadurch haben sie eine sehr geringe Wassereindringtiefe und Wandrauheit, eine sehr hohe Maßgenauigkeit und sind noch widerstandsfähiger als früher. Moderne Betonfertigteilwerke produzieren neben hochwertigen Rohren mit einer Reihe von unterschiedlichen Profilen zudem auch komplette Schachtsysteme. Aber auch andere Produkte, wie Trinkwasserspeicher oder Kleinkläranlagen finden sich im umfangreichen Produktekatalog der VÖB-Mitgliedbetriebe.

Betonrohre: Lange Lebensdauer – der Umwelt zuliebe

Vieles ist 2017 anders als 1891 – und nicht nur, weil heute Telefonate zwischen London und Paris selbstverständlich sind: Heutige Betonrohre werden energiesparend aus natürlichen Materialien hergestellt, sind 100-prozentig wiederverwertbar und erfüllen selbst die höchsten Umweltauflagen – damit sind sie ideal für die Anwendung bei Bauprojekten der öffentlichen Hand. Was sich jedoch seit Generationen nicht verändert hat, sind die Qualität und die Haltbarkeit – auch die neuen Betonrohre, die in Bad Reichenhall eingesetzt wurden, werden in diesem Jahrhundert nicht mehr ausgetauscht. Das zeigt: Betonprodukte sind für Tiefbau die richtige Wahl, wenn nachhaltige und sichere Entwässerungslösungen gefragt sind. Seit mehr als 100 Jahren – für mehr als 100 Jahre.

 

Weitere VÖB-Mitgliedsbetriebe, die Rohre herstellen:

Pimiskern E. GmbH & Co KG

Betonwerk Koch GmbH

C. Bergmann KG

 

Weiterführende Links:

VÖB Produktgruppe Rohre und Schächte

VÖB Produktgruppe Abwassertechnik


Zum Original-Artikel in englischer Sprache...


VÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>

Beton aus der Region