1 / 2 Next Page
Information
Show Menu
1 / 2 Next Page
Page Background

BETON.

TECHNIK

BETON.

TECHNIK

Die folgenden Hinweise fassen die üblichen Regeln des

fachgerechten Umgangs mit Schachtbauteilen zusam-

men. Die Hinweise beschreiben eine Mindestanforderung

und sind als Ergänzung zu allfälligen detaillierten Verar-

beitungsvorschriften der Hersteller oder zu Anforderun-

gen der Bauherren zu verstehen.

Sie sind als verbindlicher Bestandteil von Lieferverträ-

gen vereinbart.

1

Anlieferung und Übernahme der Ware

1.1 Lieferung der Ware im vereinbarten Zeitrahmen

1.1.1 Ware wird durch befugte Person u

̈

bernommen

1.1.2 Wenn niemand auf Baustelle anwesend ist, wird

Ware auf Risiko des Kunden abgeladen

1.1.3 Kosten fu

̈

r Mehraufwand fu

̈

r Abladen ohne bau-

seitige Hilfskraft wird entsprechend dem Anbot

verrechnet

1.2 Übergabe der Ware:

je nach Vereinbarung erfolgt

die Übernahme und Kontrolle

1.2.1 ab Werk, LKW verladen

auf der Ladefläche des Lieferfahrzeuges

1.2.2 frei Bau, unabgeladen

auf der Ladefläche des Lieferfahrzeuges

1.2.3 frei Bau, abgeladen

am vereinbarten Lagerplatz

1.3 Lieferschein

ist beidseitig anerkanntes, gu

̈

ltiges

Übernahmedokument. Mit der Unterschrift werden

der Erhalt der Ware und nach Pru

̈

fung folgende

Details der Lieferung bestätigt:

1.3.1 Übereinstimmung Bestellung mit Lieferschein und

Lieferung:

Type, Ausfu

̈

hrung, Vollständigkeit (besonders bei

Dichtringen – Rohranschluss, aufgehendemSchacht-

bauwerk), Anzahl von Paletten (geliefert / zuru

̈

ck-

genommen)

1.3.2 Mängelfreiheit der u

̈

bernommenen Ware von offen-

sichtlichen, augenscheinlichenMängeln (z.B. Spru

̈

nge,

Beschädigung des Dichtungsfalzes oder Muffen,

augenscheinliche Maßabweichungen und Unge-

nauigkeiten)

1.3.3 Zeitaufwand (Zeitüberschreitung) der Abladezeit

und Abladen an mehreren Abladestellen ist am

Lieferschein zu vermerken und zu bestätigen

1.4 Nur der bestätigte Vermerk am Lieferschein ist

Beleg für Abweichungen der Lieferung von den

Anforderungen des Kunden. Nachträgliche, spä-

tere Reklamationen sind nicht belegt, deshalb

nicht gerechtfertigt und werden nicht anerkannt

2

Lagerung von Schachtbauteilen

2.1 Nähere Hinweise:

VÖB – Richtlinien zur Rohrverlegung

(bei Bedarf anfordern)

2.2 Geeigneter Lagerplatz

wird durch den Kunden an-

gegeben und zur Verfu

̈

gung gestellt

2.3 Verschmutzung

und Beschädigung der Fertigteile,

insbesondere von Muffen und Spitzenden ist durch

geeignete Maßnahmen zu verhindern (z.B. durch

Unterlagsholz (bauseits), saubere, befestigte

Lagerfläche, usw.)

VÖB-Richtlinie

Fachgerechter Umgang

mit Schachtbauteilen

Stand: März 2015

Fachgerechter Umgang mit Schachtbauteilen

Verband Österreichischer Beton- und Fertigteilwerke

Gablenzgasse 3/5. OG, A-1150 Wien

Tel.: +43 1 / 403 48 00, Fax: +43 1 / 403 48 00 19

office

@ voeb.co.at

,

www.voeb.com