VÖB Facebook
    YouTube Facebook
 


In Eindhoven entstehen fünf Betonhäuser aus dem 3D-Drucker

3D-Druck-Häuser Eindhoven

Foto: © 3Druck.com

Wie in Holland gleich mehrere Betonhäuser im 3-D-Druck entstehen, ist verblüffend und absolut beeindruckend!

Ein großes Projekt in der Stadt Eindhoven – genauer im Stadtteil Meerhoven – ist das Projekt Milestone. Die Technische Universität Eindhoven und weitere Projektpartner arbeiten daran mit Hilfe von einem Beton-3D-Drucker fünf Häuser zu errichten, die den gängigen Bauvorschriften entsprechen.

Der Beton-3D-Druck ermöglicht es Architekten, sehr feine Betonstrukturen zu entwerfen und kann auch dazu verwendet werden, um in fast jeder Form und Größe beliebige Objekte zu konstruieren. Außerdem ist es möglich, in nur einem Produkt alle Farben, Qualitäten und Arten von Beton in 3D zu drucken, wodurch in dieselbe Struktur viele verschiedene Funktionen integriert werden können. Dies erleichtert das Vorhaben, spezifische Wünsche mit nur minimalen Zusatzkosten zu erfüllen. Jetzt startet die Stadt Eindhoven mit dem Beton-3D-Druck richtig durch, da sie am weltweit ersten Gemeinschaftsprojekt teilnimmt, wo sich alles um Beton-3D-Druckteile dreht.

Projekt Milestone

Am Projekt Milestone arbeiten die Stadt Eindhoven, die TU, der Immobilienmanager Vesteda, der Auftragnehmer Van Wijnen, das Ingenieurbüro Witteveen+BOS und das Unternehmen Saint Gobain-Weber Beamix als Projektpartner zusammen. Das Projektziel ist es, fünf bewohnbare Betonhäuser in Meerhoven (neuer Stadtteil von Eindhoven) ab diesem Jahr fertigzustellen. Dabei unterliegt jedes der fünf Betonhäuser den bestehenden Bauvorschriften und wird in Bezug auf Qualität, Gestaltung, Komfort und vor allem Preisgestaltung allen Anforderungen der Bewohner gerecht werden.


Quelle: 3d-grenzenlos.de


VÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>

Beton aus der Region