VÖB Facebook
    YouTube Facebook
 


Zeitreise zwischen Bodenschichten
Aussichtsturm in Friesland von NEXT

Aussichtstrum Friesland NEXT
Das Bauwerk von NEXT architekten und Paul Edens ist Kunstwerk und Aussichtsturm in Einem.

Foto: © Sander Foederer


Kunstwerk als Aussichtsturm

Konstruktiv besteht dieser Betonturm aus einzelnen Betonschichten, denen Erde aus örtlichen Bohrungen beigemischt wurde – somit hat das eindrucksvolle Gebäude einen direkten lokalen Bezug. Typisch Beton, eigentlich.

Das Bauwerk steht auf einem Hügel und ist Aussichtspunkt und Landmarke in einem. Von seiner Plattform aus bietet sich ein Blick auf die malerische Umgebung – ein Blick, der in gewisser Weise auch weit zurück in die Vergangenheit führt. Denn vor mehr als 200.000 Jahren, während der Eiszeit, war die Eiskappe an dieser Stelle mehrere Meter dick. Der Turm misst sieben Meter und erreicht damit die Höhe des damaligen Niveaus. Konstruktiv besteht er aus einzelnen Betonschichten, denen Erde aus örtlichen Bohrungen beigemischt wurde.

Im Zentrum dreht sich eine Treppe zwischen den Innen- und Außenwänden nach oben. Auf dem Boden ihres Auges, das auch den Mittelpunkt des Turms bildet, befinden sich große Findlinge, die während des Straßenbaus gesammelt wurden. So wird die Begehung des Turms zu einer Zeitreise zwischen verschiedenen Zeit- und Bodenschichten.


VÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>

Beton aus der Region