VÖB Facebook
    YouTube Facebook
 



Wiener Austro Tower mit Uponor-Technik

Wiener Austro Tower mit Uponor-Technik

Der Austro Tower (links) prägt mit anderen Hochhäusern wie den TrIIIple-Türmen (rechts) die Skyline am Donaukanal in Wien.

Foto: © ZOOM VP


Für die österreichische Betonbranche ist das eine tolle Nachricht – schließlich wird dort seit vielen Jahren auf die unglaublichen Vorteile der Thermischen Bauteilaktivierung hingewiesen: Beim 136 Meter hohen Wiener Austro Tower sorgt die Bauteilaktivierung für optimales Raumklima in den 38 Stockwerken! Geheizt und gekühlt wird mit Wasser aus dem Donaukanal. Wir freuen uns sehr – denn jetzt geht das fünfthöchste Wohngebäude Österreichs in der Entwicklung voran!

Wien hat einen neuen Turm – der Austro Tower ist das höchste Gebäude am Donaukanal im dritten Wiener Gemeindebezirk und das fünfthöchste Hochhaus in ganz Österreich. Auf 38 Geschossen bietet er insgesamt rund 28.000 Quadratmeter Bürofläche, dazu kommen ein Konferenzzentrum und ein Betriebsrestaurant sowie ein Café. Der Neubau bietet zudem eine beeindruckende Aussicht: Von oben lässt sich der neue Stadtteil am Donaukanal zwischen dem Business District TownTown und dem neu entstehenden Hochhaus-Ensemble TrIIIple überblicken.

Betonkernaktivierung von Uponor

Als Backup für die „Flussenergie“ dienen fünf Tiefenbrunnen, im Notfall kann auch ein Elektro-Heizkessel einspringen. Auch die Betonkerndecken der einzelnen Geschosse sind thermisch aktiviert. „Diese Form der Heizung und Kühlung ist besonders energieeffizient und optimal geeignet für regenerative Energiequellen. Eine hohe Behaglichkeit für die Nutzer wird ebenso gewährleistet wie Anforderungen seitens der Eigentümer an eine kurze Bauzeit sowie geringe Gesamterrichtungs-, Wartungs- und Betriebskosten“, sagt Ing. Wolfgang Schermann von Vasko + Partner Ingenieure, den Fachplanern der Technischen Gebäudeausrüstung. Die Firma KGT Gebäudetechnik übernahm im Auftrag des Generalunternehmers Swietelsky die Installation der Heizung-, Kälte-, Lüftungs-, Sanitär- und Sprinkleranlagen. „Wir haben uns für die Uponor Contec Betonkernaktivierung entschieden, weil die vorgegebenen Qualitätsansprüche mit diesem Produkt voll erfüllt wurden“, erklärt Ing. Franz Salzinger, Projektleiter HKLS bei der KGT Gebäudetechnik.

mehr dazu...

VÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>

Beton aus der Region