VÖB Facebook
    YouTube Facebook
 


Beton. Werte für Generationen.

Beton. Werte für Generationen

Foto: © Betonmarketing Österreich / Hawelka


Nachhaltig, kreativ und modern.

Stabil und nachhaltig wie eh und je zeigt Beton heute sein wahres Potenzial. Als Tausendsassa in puncto Wandelbarkeit ist er Liebling vieler Architekten und Bauherren. Bei modernsten Energiesparlösungen spielt er eine gewichtige Rolle. Wo immer er eingesetzt wird, überzeugt der Baustoff durch Langlebigkeit und Kosteneffizienz.

Gerade in Österreich ist die Nutzung von Beton im wahrsten Sinn des Wortes naheliegend: Die Rohstoffe kommen aus der Region, Transportbeton- und Fertigteilwerke liegen in den Regionen.

Österreichischer Beton und Betonprodukte werden durch ortsansässige Mitarbeiter erzeugt und verfügen über höchste Qualitätskontrollen. Die Industrie ist also nahe am Verbraucher, um die aktuellen Bedürfnisse bedienen zu können.

Dabei ist kaum ein anderes Baumaterial so universell einsetzbar wie Beton. Er macht den Keller dicht, Häuser sicher und stabil. Optisch lässt er sich in beinahe jede denkbare Fasson bringen. Ohne ihn gar nicht denkbar sind Bauwerke wie Tunnel oder Hochhäuser. Relativ neu ist das Heizen und Kühlen mit Beton.

Beton. Behaglich wie ein KachelofenFoto: © Betonmarketing Österreich / ad2 architekten

Behaglich wie ein Kachelofen.

Bei der sogenannten thermischen Bauteilaktivierung wird ein wichtiger Vorteil von Beton schlau genutzt: Beton ist schon allein durch seine große Masse ein hervorragender Energiespeicher. Die Bauteilaktivierung nutzt dies perfekt und macht sich die Speichermasse effizient zunutze: indem man mithilfe von Beton Räume heizt oder kühlt.

Da diese Methode mit erneuerbaren Energien wie Sonnenenergie, Erdwärme oder Biomasse in Form von heimischem Holz optimal kombiniert werden kann, ist das die Zukunft des Heizens und Kühlens.

Betonmarketing ÖsterreichFoto: © Betonmarketing Österreich / ad2 architekten

Sexy Design

Schon bevor diese Technologie in unser Land Einzug gehalten hat, war Beton das Lieblingsmaterial vieler Architekten. Denn im flüssigen Zustand vor dem Aushärten lässt sich der Baustoff in fast jede beliebige Form gießen. Jede erdenkliche Oberflächenstruktur ist realisierbar. Dabei muss der Werkstoff gar nicht immer grau sein, Beton kann nämlich eingefärbt werden – so steigt die gestalterische Vielfalt beinahe ins Unermessliche! Und jedes Gebäude wird zu einem Unikat. Besonders modern wirkt Sichtbeton, also Beton in seiner ursprünglichsten Form.

Nicht nur die britische Stararchitektin Zaha Hadid empfindet Beton als „samtig“ und „irgendwie sexy“. Dank seiner wachsenden Beliebtheit hat der flexible Baustoff längst auch in die Innenarchitektur Einzug gehalten. Robuste Küchenarbeitsplatte, elegante Lampe, komfortables Sitzmöbel, Gartenmöbel, edler Waschtisch, pflegeleichter Boden, … – die Einsatzmöglichkeiten sind quasi unbegrenzt.

Beständig und wirtschaftlich

Auch bei der Flächengestaltung bietet Beton eine enorme Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten. Farbigkeit, Oberflächenstruktur, Plattengrößen – mit Beton entstehen dauerhafte Lösungen sowohl für den öffentlichen Bereich als auch im eigenen Garten. Dabei ist in Österreich besonders die extreme Beständigkeit wichtig – denn hier haben wir es mit häufigen Frost-Tau-Wechseln zu tun. Dazu kommen weitere Aspekte wie Langlebigkeit, hohe Beständigkeit und die Möglichkeit des Wiederverlegens. Auch Leitsysteme für Sehbehinderte lassen sich einfach integrieren.

Raumwunder Keller

Seine Standfestigkeit und Wasserundurchlässigkeit beweist Beton nicht zuletzt beim Keller. Ob für die in jedem Haus notwendige Haustechnik oder für Fitnessraum, Hobbykeller, Sauna, Werkstatt, Vorratskammer oder Lagerfläche – ein Keller schafft im ganzen Haus Platz und Komfort – ohne dafür noch mehr wertvollen Baugrund zu verbrauchen. Das lohnt in jedem Fall die Zusatzkosten, die mit oft unter fünf Prozent der Baukosten ohnehin gering ausfallen. Der Wert des Hauses steigt dadurch sofort, denn ein Gebäude ohne Keller hat einen weitaus geringeren Wiederverkaufswert.

Möchte man optimal von seinem Keller profitieren, lässt man sich am besten von einem Experten beraten. So denkt man schon bei der Planung an alle Details und kann später flexibel auf sich wandelnde Bedürfnisse eingehen.

 

Mehr dazu...


VÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>

Beton aus der Region