VÖB
          
 

Betonschachtel im Dickicht

Betonschachtel im Dickicht
Foto: © José Campos


Ferienhaus von Pablo Pita Architects im Norden Portugals

Wer kennt diese „Betonschachtel“ noch nicht? Am besten gleich lesen! Denn dieses portugiesische Beton-Ferienhaus im Dickicht hat's in sich:

Eine Kirche, eine Pension, ein kleiner Marktplatz, drumherum gut zwei Hände voll Häuser, die sich an den Hang klammern. Sie sind weiß getüncht mit roten Dächern oder steingrau, die meisten aus Schiefer. Manche schon jahrhundertealt, andere entstanden in den letzten Jahrzehnten. Neu in dem kleinen Dorf ist das kleine Forja House von Pablo Pita Architects (Porto). Forja bezeichnet im Portugiesischen die Schmiede, den Amboss oder auch den Schmiedeofen. In Vila de Muros waren Pablo Rebelo und Pedro Pita schon einmal aktiv, als sie vor neun Jahren das Muros House konzipierten: einstöckig, mit Flachdach und Holzfassade.


Beton aus der RegionVÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>