VÖB Facebook
    YouTube Facebook
 


Camden Town Hall: Brutalismus als Marketingtool

Camden Town Hall
Camden Town Holl Annex wird Hotel

Foto: © Tim Soar / Orms Designers & Architects, London


Brutalismus als Marketingtool

Gerundete Ecken, regelmäßige Lochfassade, Beton wohin man blickt: Der 1972 fertiggestellte Erweiterungsbau des Bezirksrathauses im Londoner Stadtteil Camden spiegelt die architektonischen Vorlieben der Zeit in Perfektion wider. Während es solche Betonbauten vielerorts noch schwer haben, jenseits des architektonischen Fachpublikums auf Verständnis zu stoßen, scheint vor allem in urbanen Räumen eine gegenläufige Bewegung ins Rollen zu kommen.

Der ehemalige Verwaltungsbau gegenüber dem Bahnhof St Pancras, der von der lokalen Baubehörde selbst geplant wurde, verwandelte sich nun unter Federführung des Büros Orms Designers & Architects in ein Hotel. Das Bauwerk wurde dabei nicht nur erhalten, sondern seine markante Gestaltung außen wie innen bewusst als Ausgangspunkt der Transformation gesetzt.

Die Hülle blieb weitgehend unverändert, wurde instandgesetzt und gesäubert. Die farbigen Sonnenschutzverglasungen ließ das Planungsteam ersetzen gegen Klarglas, zum Teil mit Schalldämmeigenschaften, um den Lärm der angrenzenden Straßen in den Griff zu bekommen. Im Inneren wurde der Bau für die Hotelnutzung bis auf die Tragstruktur rückgebaut.

Mehr dazu...


VÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>

Beton aus der Region