VÖB Facebook
    YouTube Facebook
 

Monolith aus Sichtbeton: Club Traube in Stuttgart

Monolith aus Sichtbeton: Club Traube in Stuttgart
Foto: © Brigida Gonzalez


Konsequente Reduktion mit Sichtbeton

Durch eine konsequente Reduktion von Farben, Formen und Materialien ist im Osten Stuttgarts ein minimalistischer Baukörper entstanden, in dem nichts vom Wesentlichen ablenkt. In der neuen Unternehmenszentrale des Online-Weinhändlers viDeli können Besucher ausgewählte Weine verkosten, an Events teilnehmen oder selbst die Räumlichkeiten mieten.

Auf dem alten Schlachthofareal steht zwischen Industriebauten und Hauptverkehrsadern ein neuer Treffpunkt für Weinliebhaber. Der riegelförmige Firmensitz aus Sichtbeton sorgt für frischen Wind in einer industriellen und wenig ansprechenden Umgebung. Hippmann Architekten entwickelten in Kooperation mit dem Design Studio Projekttriangle ein Konzept, das die unterschiedlichen Nutzungen in einer puristischen Atmosphäre vereint und dem Unternehmen nicht nur ein Logistikzentrum, sondern auch eine klare Identifikation verschafft.

Die Niederlassung von viDeli beinhaltet neben einem 800 m² großen Weinlager und Großraumbüro auch den Veranstaltungsraum Club Traube, den Geschäftsführerin Sabine Harms als Herzkammer des Unternehmens sieht. Hier ist Platz zum Nachdenken, Planen und Koordinieren, aber auch für Veranstaltungen, Verkostungen und externe Events. Akzentuierte Durchbrüche in den Wänden bieten Blicke auf die benachbarten Bereiche, was zu Kommunikation und Offenheit führt.

In der massiven Fassade aus Sichtbetonelementen in Sandwichbauweise sitzen vereinzelt quadratische Fenster, die scheinbar willkürlich angeordnet sind. Vom Innenraum aus betrachtet wird klar, dass jede Öffnung einen ausgewählten Blick in die Umgebung ermöglicht.

Bauherr: viDeli

Architekt: Hippmann Architekten

Standort: Pfarrer-Georgii-Str. 10, 70188 Stuttgart (DE)

Text: Anja Wiegel

QUELLE: www.detail.de


VÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>

Beton aus der Region