VÖB Facebook
    YouTube Facebook
 


Farbräume mit Beton

Farbräume mit Beton
In der Seniorenwohnanlage in Huningue bestimmt warmes Rot den Innenraum

Foto: © Dominique Coulon & associés – architectes

Facettenreiche Architektur dank farbiger Pigmente

Sowohl bei historischen als auch bei zeitgenössischen Bauwerken erfüllt Beton eine buchstäblich gewichtige Rolle. Allerdings hat die moderne Betonarchitektur nur noch wenig mit der (grauen) Tristesse von einst gemein. Optisch lassen sich durch die Verwendung neuer Hochleistungsbetone signifikante Änderungen feststellen. Die Zugabe hochwertiger anorganischer Pigmente ermöglicht zudem eine individuelle, auf das Bauvorhaben perfekt abgestimmte Farbgestaltung.

Beton ist weltweit die unangefochtene Nummer eins unter den Baustoffen. Aus gutem Grund: Der Werkstoff ist tragfähig, druck- und zeitbeständig, flexibel zu verarbeiten und in verschiedenen Ausführungen für unterschiedliche Anwendungen verfügbar. Beton ist auch relativ günstig im Preis. Und er lässt sich durch Modifikation der Rezeptur individuell für verschiedene Bauvorhaben im Tief-, Hoch- und Straßenbau konfektionieren.

Sichtbeton – die moderne Sprache der Architektur

Vielfältige Möglichkeiten bietet in der heutigen Architektur insbesondere Sichtbeton: Darunter versteht man in erster Linie Betonteile, deren Ansichtsflächen Teil der architektonischen oder innenarchitektonischen Gebäudegestaltung sind. Mit Sichtbeton gelingt die Herstellung feinst strukturierter Oberflächen – ohne Nachbehandlung. Aber auch komplexe Strukturen lassen sich durch den Einsatz elastischer Formen und Matrizen realisieren. Zusätzliche Vorteile in der architektonischen Gestaltung bieten zudem neue Betonsorten wie ultrahochfeste Betone, die sich durch extreme Festigkeiten auszeichnen.

Egal, ob es sich um monumentale oder filigrane Projekte handelt – Beton eröffnet Architekten vielfältige Spielräume in puncto Formgebung: Sie spielt in der Architektur eine große Rolle. Durch den Einsatz von Farbe wird die Form noch unterstützt und kommt erst recht zur Geltung. Gerade hier bietet die dauerhafte Betoneinfärbung, die vornehmlich durch den Zusatz von anorganischen Farbpigmenten bereits während der Betonmischung erreicht wird, eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Farbenfroh statt grau und trist

Farbige Akzente lassen sich in der Betonarchitektur auf unterschiedliche Weise umsetzen – ohne Einbußen der Leistung oder nachträgliche kostenintensive Arbeitsschritte wie Streichen, Lackieren oder Tapezieren. Die Lösung liegt im Einsatz hochwertiger Metalloxidpigmente wie Eisenoxid- oder Chromoxidpigmente. Diese werden von LANXESS unter den Marken »Bayferrox®« und »Colortherm« seit vielen Jahrzehnten mit tiefgreifender Expertise produziert und in vielen Industriezweigen genutzt.

mehr dazu...

VÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>

Beton aus der Region