VÖB Facebook
    YouTube Facebook
 


Gebäude mit Rückgrat

Gebäude mit Rückgrat

Der Nipro Hachiko Dome von Toyo Ito in Odate überspannt 178 Meter.

Foto: © CC A 4.0


Betonskelette mit Leichtigkeit

Ein Betonskelett, das Leichtigkeit ausstrahlt – und das für Flexibilität im Bauwesen steht. Warum moderne Architekturbüros gerade jetzt bei zahlreichen ikonischen Gebäuden und auch bei neuen Projekten auf Skelettkonstruktionen setzen, das ist spannend.

Viele ikonische Gebäude, aber auch aktuelle Architekturprojekte arbeiten mit Skelettkonstruktionen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Gebäudestruktur und Bauteile sind systematisierbar, Grundriss und Fassadengestaltung flexibel.

Der Shōfuku-ji Tempel aus dem Jahr 1407 ist das älteste erhaltene Gebäude in Tokio. In den mehr als 600 Jahren seines Bestehens hat er Kriege, Naturkatastrophen und Feuer überstanden und nur geringfügige Restaurierungen waren nötig. Der Shōfuku-ji Tempel ist aber vergleichsweise jung, denn in der Stadt Ikaruga, ebenfalls in Japan, befindet sich der Tempelbezirk Hōryūji, in dem sich die vermutlich weltweit ältesten erhaltenen Tempel aus Holz-Skelett- baustrukturen befinden. Das verwendete Holz wurde im Jahr 594 gefällt, die Geschichte des Tempelbezirks beginnt also etwa um 600.

Holzbauweise hat in Japan lange Tradition. Der Wohnungsbau wird zu 85 Prozent in Holz-, überwiegend in Skelettbauweise errichtet. Zum Geschoßwohnungsbau kommen öffentlich genutzte Bauten sowie Industrie- und Gewerbebau. Ein Beispiel für Tragwerkskonstruktionen mit großen Spannweiten ist der 178 Meter lange Nipro Hachiko Dome des Architekturbüros Toyo Ito, eine Sportarena in Odate.

Die Skelett-Konstruktionsweise lässt maximale Gestaltbarkeit zu. Sie eignet sich für größere Bauhöhen, vor allem für Gegenden mit hohem Erdbebenrisiko, wie etwa Japan oder Kalifornien. Stahlbeton-, Stahl- und Holzkonstruktionen reagieren besonders gut auf äußere Einwirkungen wie Winddruck, Sog und horizontale Trägheitskräfte. Stahlskelettbauten halten schwerste Erdbeben aus, wie Erfahrungen aus Kalifornien belegen, ebenso widerstehen Holzhäuser in Fachwerk- oder Skelettbauweise, wie sie sich traditionellerweise im asiatischen Raum finden, den Erschütterungen durch Erdstöße.

Autor: Susanne Karr

mehr dazu...

VÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>

Beton aus der Region