VÖB Facebook
    YouTube Facebook
 


Baunetz_Wissen_Beton:
UHPC

Foto: © Atelier Oi, La Neuveville


Die Abkürzung UHPC steht für den englischen Begriff Ultra High Performance Concrete.

Unter dieser Bezeichnung sind Betonsorten mit besonders hoher Dichte und Festigkeit zusammengefasst. Die übliche aber nicht durch eine Norm definierte Grenze für die Unterscheidung zu Normalbeton ist eine Druckfestigkeit > 150N/mm2  sowie ein w/z-Wert < 0,25. Im deutschsprachigen Raum ist die Übersetzung Ultrahochfester Beton (UHFB) geläufig. Mit seiner hohen Festigkeit und Duktilität eignet sich der Baustoff für stark belastete Bauteile, bei denen geringe Materialstärke bzw. schlanke Maße gefordert sind.

Die Entwicklung von Ultra-Hochleistungsbeton (UHPC) mit seiner hohen Druckfestigkeit von über 200 MPa und einer guten Haltbarkeit bietet eine Vielzahl interessanter Anwendungsmöglichkeiten. So ermöglicht es den Bau stabiler und wirtschaftlicher Gebäude mit einem besonders schlanken Design. Aufgrund der hohen Festigkeit und der Duktilität eignet sich UHPC für Brückenflächen, Lagerhallen, dünnwandige Schalenbauwerke sowie für stark belastete Säulen etc.


VÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>

Beton aus der Region