VÖB Facebook
    YouTube Facebook
 



Wohnhaus in Salto Pirabora

Wohnhaus in Salto Pirabora
Wohnhaus in Salto Pirabora mit markantem Dach.

Foto: © André Scarpa, Sao Paulo


Betonschalungssteine, ein mächtiger Ringbalken aus Beton, der sich um den Dachrand legt – dieses Wohnhaus am Rande der brasilianischen Ortschaft Salto de Pirapora ist eine tolle Komposition aus Höhlen, Nischen, Stufen und Plateaus, durch die die Landschaft hindurchfließt. Wunderbar!

Ein Hang, ein Dach und drei gemauerte Volumen sind die Zutaten für die Architektur eines Wohnhauses am Rande der brasilianischen Ortschaft Salto de Pirapora. Das Büro Vereda Arquitetos komponierte daraus für eine Akademikerfamilie eine räumliche Struktur mit Höhlen, Nischen, Stufen und Plateaus, durch die die Landschaft förmlich hindurchzufließen scheint.

Das Haus ist Teil einer neu entstehenden Siedlung am Rande eines Waldgebiets zwischen Salto de Pirapora und der nächstgrößeren Stadt Sorocaba, circa 50 Kilometer westlich von São Paulo gelegen. Das 1.000 Quadratmeter große Grundstück liegt am Rand des Areals an einem Hang, der Höhenunterschied beträgt acht Meter. Eine Mauer aus Betonschalungssteinen friedet den Garten auf drei Seiten ein. 

Erdverbunden und abgehoben zugleich
Entstanden ist kein Haus mit Räumen, sondern Räume, die sich zu einem Haus fügen. Drei weitgehend geschlossene, gemauerte Volumina mit unregelmäßigen Grundrissen sind halb im Erdreich eingegraben. Teilweise ragen sie unter die rechtwinkelige Dachscheibe, die sich über den zentralen Bereich erstreckt und dadurch den offenen und weitgehend verglasten Wohnraum definiert.

mehr dazu...

VÖB

>> ÜBERSICHT  "AUS DER WELT DES BETONS" >>

Beton aus der Region