VÖB
    VÖB in Social Media
 


Das VÖB Herkunftszeichen "Beton aus der Region"

 

VÖB Gütesiegel

VÖB Herkunftszeichen „Beton aus der Region“

Die österreichischen Betonfertigteilhersteller sind ein wichtiger Motor der regionalen Wirtschaftsentwicklung und -innovation in Österreich – auch in ländlichen oder strukturell schwächeren Regionen.

Ziel und Zweck des VÖB Herkunftszeichens „Beton aus der Region“ ist, die Regionalität der Betonfertigteilbranche, ihrer Produkte und deren Ausgangsstoffe sowie des Absatzmarkts besonders hervorzuheben.

Fertigteile aus Stahlbeton sowie vorgefertigte Betonerzeugnisse werden in Österreich mit Sand, Zement und Wasser aus der Region hergestellt und auf kurzen Transportwegen zu den Kunden und Baustellen geliefert.

Das bestätigt auch die neueste Studie des Fachverbands der Stein- und keramischen Industrie in der Wirtschaftskammer Österreich zu regionalwirtschaftlichen Effekten der mineralischen Baustofferzeugung in Österreich (2024). So entsteht eine regionale Wertschöpfung mit sicheren Arbeitsplätzen.

Das VÖB Herkunftszeichen bedeutet:

- Betonfertigteile und vorgefertigte Betonerzeugnisse wurden regional und nach österreichischen Standards hergestellt.
- Die Produkte wurden unter höchsten technischen Qualitätskriterien produziert, bei denen wichtige Nachhaltigkeitsaspekte (vor allem Ressourcenschonung und CO2-Einsparung) stets berücksichtigt werden.
- Die allfällige Service-, Wartungs- und Reparaturqualität der Produkte entsprechen österreichischen Standards.


Das VÖB Herkunftszeichen steht allen VÖB Mitgliedsbetrieben zur Verfügung.


VÖB

Studie „Regionalwirtschaftliche Effekte der mineralischen Baustofferzeugung in Österreich“ (2024)

Eine regionale Versorgung der Bauwirtschaft kann in Zeiten multipler Krisen (Lieferengpässe, volatile Konjunktur, Klimawandel …) einen wichtigen Beitrag zu einer langfristig positiven Entwicklung einzelner Unternehmen sowie ganzer ländlicher Regionen leisten. In der österreichischen Bauwirtschaft nimmt die Erzeugung mineralischer Baustoffe eine wichtige Rolle ein.

Die aktuelle Studie im Auftrag des Fachverbands Steine-Keramik und des Forums Rohstoffe untersuchte Transportradien und regionalwirtschaftliche Auswirkungen der mineralischen Baustofferzeugung in den Bereichen Betonfertigteile und -waren, Putz/Mörtel, Transportbeton, Zement, Ziegel und Sand/Kies/Natursteine. Link zur vollständigen Version der Studie und Link zur Kurzfassung der Studie:

https://www.baumassiv.at/publikationen/regionale-erfolgsgeschichten (Kurzfassung)

PDF-Download vollständige Version der Studie:
„Regionalwirtschaftliche Effekte der mineralischen Baustofferzeugung in Österreich“ 2024